Ihr Warenkorb ist leer.

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

KB Edelmetall AG (Liechtenstein)

St. Luzi Straße 43 | FL 9492 Eschen

1. Anerkennung

Die allgemeinen Geschäftsbedingungen der KB Edelmetall AG (im folgenden mit KB AG bezeichnet) werden ausdrücklich akzeptiert und anerkannt.

2. Vertragsgegenstand

Vertragsgegenstand ist die Vermittlung der Lieferung von Edelmetallen in der im Bestellformular oder Bestellshop angegebenen anteiligen Stückelung im Wert des angegebenen Betrages zu den Konditionen der KB AG. Für den Käufer wird keine Vermittlungsprovision fällig.

3. Annahmeerklärung

Der Kunde verzichtet auf das Zugangserfordernis der Annahmeerklärung.

4. Datenschutz

Die Kundendaten werden ABSOLUT vertraulich gemäß den Bestimmungen des Liechtensteiner Datenschutzgesetzes behandelt. Der Kunde erklärt sich einverstanden in unregelmäßigen Zeitabständen über Sonderangebote schriftlich oder per eMail informiert zu werden.

5. Anzuwendendes Recht / Erfüllungsort / Gerichtsstand

Ausschließlich maßgeblich ist das Liechtensteiner Recht. Gerichtsstand und Erfüllungsort sind Eschen / Liechtenstein.

6. Schriftform

Sämtliche Vereinbarungen bedürfen der Schriftform

7. Preise

Es gelten die in der Preisliste hier unter www.goldshop.li veröffentlichten Preise (Normalpreis bzw. Vorzugspreis) zum Datum der Bezahlung.

8. Lieferbedingungen

Die Lieferung erfolgt ab 1 Gramm wöchentlich und kostenfrei.

9. Zahlung

Der Kunde bezahlt die Ware per Überweisung oder den angebotenen Zahlungsarten, bzw. Zahlungen müssen aus dem In- und Ausland gebührenfrei sowie bankspesenfrei dem Konto gutgeschrieben werden.

Barzahlungen sind grundsätzlich ausgeschlossen, außer der Empfänger der Barzahlung ist durch Vollmacht seitens der KB AG hierzu berechtigt.

10. Eigentumsvorbehalt

Die KB AG behält sich das Eigentum an Ihrer Leistung bis zur vollständigen Bezahlung der Ware vor.

11. Salvatorische Klausel

Sollten sich einzelne Bestimmungen des auf der Grunde dieser AGB mit dem Kunden geschlossenen Vertrages als unwirksam erweisen, so wird dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Eine ungültige, unklare oder undurchführbare Bestimmung ist so zu ersetzen bzw. zu deuten, dass der mit ihr beabsichtigte wirtschaftliche Zweck erreicht wird. Lücken sind dem beabsichtigtem wirtschaftlichen Zweck entsprechend zu füllen.